Von der Enttäuschung auf zu neuen Ideen

Gerhard Told konnte in einem Telefonat mit dem Miteigentümer von Sunkid, Max Bruckschlögl, erreichen, dass dieser bei meetings in Scheffau dabei sein wird um die teschnischen Möglichkeiten auszuloten.
Der weitern wurde beschlossen im Frühwinter mit einigen Entscheidungsträgern und Verantwortlichen der Schischule in 2 Sitzungen das Thema wie helping hands aus ihrer Sicht noch verbessert werden kann zu besprechen. Ideen, können dann direkt auf deren Umsetzbarkeit mit Herrn Bruckschlögl besprochen und somit gleich einem Beschluss zugeführt werden.
Unsere Idee “helping hands” wird dadurch auf eine breitere Entscheidungsbasis gesetzt und es bleibt ausreichend Zeit um ebentuell neu hinzukommende Überlegungen und Ideen zu überprüfen. Von der Enttäuschung war längst nichts mehr zu bemerken, es tat sich vielmehr eine neue Betriebsamkeit auf und das Projekt “helping hands” gewann zusehens an Breite und Interesse.

Kommentar verfassen