Erste Enttäuschung

Voller Elan und voll des Tatendrangs wollten wir unmittelbar danach ans Werk gehen.

Ein erstes Telefonat mit der Firma Sunkid so nach dem Motto “wir können starten, wann liefert ihr die ersten Teile” verlief so gar nicht nach unseren Vorstellungen. “ja da müssen wir einmal schauen ob sich das zeitlich noch ausgeht, mal sehen ob wir das überhaupt noch 2017 hinbekommen”. So ählich lauteten die Antworten und es klang schon ein wenig nach Ausflüchten udn Ausreden.

Jetzt wo wir alles positiv erledigt hatten, ollte doch nicht etwa die Firma Sundkid einen Rückzieher machen? Das wollten wir schon gar nicht wahrhaben. Dranbleiben und positiv lästig bleiben war unsere Devise. Nach wohl mehr als 10 Telefonaten, gefühlt wohl mehr als 50 dann die endgültige Absage aus der obersten Etage “es geht sich zeitlich 2017 nicht mehr aus – diese Sonderanfertigung schaffen wir nicht”.

Aus Zorn wurde jedoch bald wieder positive Energie und es sollte sich später noch als Glücksfall herausstellen, dass wir 2017 und das halbe Jahr 2018 planen und an der Umsetzung experimentieren konnten.

Kommentar verfassen