Vorschlag 1

Meeting am Anfang Juni:

Skischulleiter Gerhard Told hat seine Ideen konkretisiert. “Es muss auch für die Kleinen  zukünftig im Übungsgelände eine Aufstiegshilfe geben, die ähnlich einem Schlepplift mindestens 2 Kinder nebeneinander nach oben bringt. Noch besser wäre es, wenn die beiden Kinder von einer erwachsenen Person (Skilehrer/in, Helfer) bei den ersten Fahrten unterstützt werden können.” 

Wie sieht die Umsetzung aus: Bisher haben wir einen Zauberteppich auf dem ein Kind Platz hat – in Zukunft sollen 2 Förderbänder nebeneinander vorhanden sein, getrennt durch einen Mittelsteg auf dem die helfende Person bequem gehen kann. Könnte mir auch vorstellen, dass die Person am Mittelsteg eine Stange in der Hand hält an der sich die beiden Kinder links und rechts anhalten können. Die Stange als “helping hand”. Möglich sollte es aber auch seine, dass die Person am Mittelsteig die Kinder “an die Hand nimmt”. 

Kommentar verfassen