Frisch ans Werk

Da wir ja die kompletten Unterlagen für die Einreichung unseres Projekts bei  INTERREG vorliegen hatten, konnte der Antrag für LEADER nach einigen Adaptierungen relativ schnell verfasst und eingereicht werden. Damit war gewährleistet, dass wir bei der Sitzung des Gremiums des LEADER  Vereins Kitzbüheler Alpen am 21. September unser Projekt vorstellen dürfen und innerhalb von einigen Tagen die Bewertung  in Händen halten werden.
Wird “helping hands” positiv bewertet geht es weiter nach Innsbruck, wo die letzte Entscheidung gefällt wird.

Am 21.09.2018 hatten wir also die Generalprobe und konnten vor dem Ausschuss des LEADER Vereins “helping hands” präsentieren.

Kommentar verfassen